zur primären Navigationzum Hauptinhaltzur Seiteninformation
Evangelischen Stiftung Alsterdorf
Blog

zusammenkultur im Tagewerk Jarrestadt: Ein Drehtag mit Kettenkünstler Hubert Bytschinski

Ketten aus Schololaden- und Kaffepapier. Wunderschön, filigran und symetrisch, erschaffen mit einer komplexen Falttechnik. Das kennen nicht viele und können noch viel weniger. Dass das nicht so bleibt, daran arbeitet Hubert Bytschinski. Er ist ein Meister dieser Kunstrichtung. Einige sagen: DER Meister. zusammenkultur hat ihn besucht, um gemeinsam mit ihm und der Unterstützung von Barner 16 einen Anleitungsfilm zu drehen.

Kettenkünstler Hubert Bytschinski arbeit und wird mit einer Kamera gefilmt
Kettenkünstler Hubert Bytschinski bei den Dreharbeiten

Im Tagewerk Jarrestadt der alsterdorf assistenz west besuchten wir Hubert Bytschinski bei seiner Arbeit. Bei bester Laune und einen guten Kaffee von Tagewerk-Mitarbeiter Matthias Wolters, warteten wir auf ein Team von Barner 16. Denn wir wollten einen kleinen Film über Herrn Bytschinski und seine Arbeit drehen, in dem er anleitet, wie man Ketten bzw. Gürtel aus Schokoladen- oder Kaffeepapier faltet. Seit inzwischen über 33 Jahren faltet Herr Bytschinski seine Kunstwerke mit einer unglaublichen Ausdauer und Genauigkeit. Herr Bytschinski möchte seine Kunst weitergeben und andere motivieren es auch mal auszuprobieren. Während des Filmdrehs erklärt er deshalb mit sehr viel Geduld seine Technik.

Hintergrund: Kettenkünstler Hubert Bytschinski

Geboren am 17. Januar 1982 in Taschkiant, Usbekistan, wuchs Hubert Bytschinski bis zum Jahr 1990 im malerischen Alexandrowskoje in Russland auf. Von 1990 bis 1997 lebte er eine prägende Zeit in einem Kinderheim in Russland. Dort entwickelte er seine beeindruckende Fertigkeit im Kettenflechten.

Im Jahr 1997 zog er mit seiner Familie nach Bramsche und später nach Bremen. Hier begann Hubert Bytschinski, eine Schule zu besuchen und die deutsche Sprache zu erlernen. Im Jahr 2004 fand Hubert ein neues Zuhause im Carl-Koops-Haus auf dem Gelände der evangelischen Stiftung Alsterdorf. In Alsterdorf arbeitete er unter anderem bei den alstergärtnern. 

Seit 2018 ist Hubert Teil des tagewerk.jarrestadt der alsterdorf assistenz west, wo er seine künstlerischen Fähigkeiten weiter vertieft und entfaltet. Um mehr Menschen an Huberts beeindruckender Kunst und Geschicklichkeit teilhaben zu lassen, haben wir in Kooperation mit dem Treffpunkt Jarrestadt, Barner 16, 17 Motion und zusammenkultur einen kleinen Film produziert.

Hintergrund: tagewerk jarrestadt wo Herr Bytschinski arbeitet

Im Tagewerk Jarrestadt erhalten Menschen mit Hirnschädigung tagesstrukturierende Betreuung, um in einem sicheren Rahmen individuelle Angebote zu erhalten und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Die Aktivitäten reichen von kreativen Arbeiten bis zu Bewegungs- und Kulturangeboten. Durch Spenden werden inklusive Projekte wie "Stadtteilbilder" ermöglicht, die den Betroffenen helfen, Kontakte außerhalb der Einrichtung zu knüpfen und neue Perspektiven zu entwickeln.

Eine Dank auch an Barner 16! Wir hatten zusammen viel Spaß und freuen uns sehr auf den Film, den wir nach Fertigstellung selbstverständlich auch bei myESA zeigen werden.

Bildergalerie

Kettenkünstler Hubert Bytschinski mit einer Kette um den Hals, sehr stolz, wie ein Sieger

Kettenkünstler Hubert Bytschinski

Ketten vom Kettenkünstler Hubert Bytschinski, Hamburg

Kettenkünstler Hubert Bytschinski bereitet seine Arbeiten vor

Weitere Beiträge

blog

Nikola Klein beim Konzert von Matthias Reim am 29.12.23 in der Barclays Arena

Nicola wollte unbedingt Matthias Reim live erleben, Zusammenkultur hat sie beim Ticketkauf unterstützt und die Begleitung organisiert. Hier schildert sie ihre Eindrücke vom Konzert in der Hamburger Barclays Arena.

blog

NDR-Video über Zusammenkultur – das inklusive Kunstprojekt in Hamburg

Mit inklusiver Kunst Türen öffnen und Menschen zusammenbringen - das ist das Motto von "Zusammenkultur" in Hamburg-Alsterdorf.

Video Screenshot, NDR über zusammenkultur, eine ältere Frau hebt ein selbstgemaltes Bild hoch, ein Mann sitzt am Tisch daneben und schaut zu
nach oben



zusammenkultur, Alsterdorfer Markt 11, 22297 Hamburg
Mobil: 0174 1985015, info@zusammenkultur.de, zusammenkultur.de